Bedingungsloses Grundeinkommen


  • GLOBALER MOD LOKALER MOD

    https://www.youtube.com/playlist?reload=9&list=PL5j_kdJq0EQJ-51SqTQ6MuY3xwU8l1w2_&app=desktop&fbclid=IwAR3p4hsGSwNloc9kWkHfw7HSrQfD6D_YiH-Sps57brEUXbFxlmz0YQElSfw

    Hier mal ein Ansatz zur Diskussion zu diesem brisanten Thema. Übrigens, Sahra ist nicht für die Einführung eines BGE, eines der wenigen Standpunkte, die ich nicht mit ihr teile.



  • Lieber @Guido, ich auch nicht.

    Meine begruendung: Das bGE vollzieht sich ausschliesslich im privaten Geld- und Finanzsystem und hat mit den Bedingungen stabiler materieller Lebensgrundlagen fuer Alle nichts zu tun. Hier geht es nicht um die philosophischen grundlagen fuer ein bGE. Da stimme ich sehr zu, weil es ja selbst fuer stabile materielle Lebensgrundlagen fuer Alle entstand. Aber schon damals, in England, gruendete es sich auf die Grundrente, die dadurch entstehen sollte, dass es keinen privaten Grundbesitz mehr geben wird und die nutzerInnen nun an die Gemeinde, die traeger des landes und verantwortlich fuer die nutzungsart, eine Grundrente bezahlen, die dann an die Gemeindemitglieder und die Gemeinde selbst geht.

    Wir sehen so eine vermischung von gutem mit absolutem unsinn. Heute ist es ja noch schlimmer, weil nur noch das private Geld- und Finanzsystem aufblaeht.

    Wenn wir fuer die Aufloesung der privaten Geld- und Finanzsysteme sind, koennen wir niemals fuer ein bGE sein. Wohl aber fuer so manche philosophischen Konzepte.


Anmelden zum Antworten
 

Dies ist ein unabhängiges Forum für die Sammlungsbewegung aufstehen. Wir stehen für Meinungsfreiheit und effektive Vernetzung.